Beratungsstelle

Kontakt zum Kommunikations- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte
Heßbrühlstr.68 - 70565 Stuttgart-Vaihingen
Tel.:0711/78 02 649 (AB)
Fax: 0711/78 28 55 88
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Offene Sprechstunden
Am 2. und 4. Donnerstag im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr
(in den Schulferien und an Feiertagen geschlossen)

Beraterteam
Beate FILOHN und Irmgard SCHAUFFLER



Geplante Termine der Beratungsstelle:

Juni: Do, 10.06.21 und 24.06.21
Juli: Do, 08.07.21 und 22.07.21
September: Do, 23.09.21

Achtung:

Kontakt- und Hygienevorschriften sind nach wie vor einzuhalten. Wir bitten daher dringend, dass sich Ratsuchende verbindlich anmelden per E-Mail oder Telefon/Fax.

Wir werden dann umgehend Bescheid geben, wenn ein Beratungstermin nicht stattfinden kann.

Irmgard Schauffler bietet nach Rücksprache auch Videoberatung an.

Einfach anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Prinzip ist:

Hörgeschädigte beraten aufgrund ihrer eigenen persönlichen Erfahrungen als Behinderte ratsuchende Hörgeschädigte, deren Angehörigen sowie sonstige private Personen im Umfeld von Menschen mit Hörbehinderungen.
Durch Fortbildungen eignen wir uns laufend Fachkenntnisse rund um das Hören an.
Wir unterstützen Ratsuchende dabei, selbstbestimmt ihren eigenen Weg als Hörge-
schädigte zu finden.
Schon bei sich anbahnender Hörbehinderung gibt es Möglichkeiten und Hilfen, sich
auf diese Behinderung einzustellen.

Wir alle müssen immer wieder lernen:

• Was kann ich zum besseren Hören tun? (Beratung zu Hilfsmitteln.)
• Was kann ich zum besseren Verstehen tun? (Hörtraining, Aufklärung meiner Mitmenschen über die Folgen einer Hörbehinderung, Verhalten in der Gesellschaft, auf Behörden, in der Öffentlichkeit, Schulung des eigenen Selbstbewusstseins, Entdecken meiner Stärken.)

Kurz und bündig: Wie kann ich meinen Alltag, meinen Beruf, mein Leben bewältigen,
wie überwinde ich meine Isolation?

Wir unterstützen Angehörige und Freunde von Hörgeschädigten dabei, die Folgen (drohender) Behinderung nach und nach besser zu verstehen und sich darauf einzustellen.
Die Beratung erfolgt individuell, unabhängig, neutral, kostenlos und selbstverständlich vertraulich. Es ist immer eine so genannte Einstiegsberatung, denn wir können keine Rechtsberatung machen. Wir können auch nicht zu Ärzten, Arbeitgebern, Behörden begleiten. Aber wir bemühen uns, unsere Ratsuchenden durch Aufzeigen aller möglichen Wege zu selbstständigem Handeln zu motivieren.


 

Zu beachten am Termin in der Beratungsstelle nach Vereinbarung:

Dabei gelten folgende Regeln:

Maskenpflicht

Abstandsregel mindestens 1,5m

sowie die Angabe einer Telefonnummer oder anderer Kontaktadresse,

die von uns 3 Wochen aufbewahrt werden muss; damit die Infektionskette zurückverfolgt werden kann.

Es darf nur eine Person pro Termin zur Beratung ins Haus kommen.